Das erste Ausbildungsjahr


Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch im ersten Jahr?

  • Geo- und Naturparke – Schutz und nachhaltige Regionalentwicklung
  • Was ist ein Junior Ranger?
  • Der Boden als Grundlage der Artenvielfalt, Bodenqualitäten und Erosion
  • Verhalten in der Natur/ Teambildung
  • Vulkane und Gletscher – Wie unsere Landschaft geformt wurde
  • Landwirtschaft und Viehwirtschaft in unserer Region
  • Der Schutz der heimischen Wälder
  • Naturschutzgebiete und ihre Betreuung
  • Regionale Baustoffe und ihre Verwendung früher und heute
  • Rohstoffressourcen, Rohstoffabbau und Renaturierung
  • Tag der Artenvielfalt (nach dem Vorbild der Zeitschrift „Geo“)
  • Globalisierung und deren Folgen
  • Klimawandel, Vor- und Nachteile verschiedener Energiequellen
  • Abschluss und Auswertung: Naturcamp im Naturfreundehaus Grethen

Danach dürft ihr euch Junior Ranger nennen!

Wann?    
ab September, 1x im Monat,  jeweils samstags, 9 - 16 Uhr

Wo?
Abhängig vom jeweiligen Thema trefft ihr euch an verschiedenen Orten in der Region Muldental.

Wer nimmt euch an die Hand?
Ihr habt einen Paten, der euch das ganze Jahr begleitet.

Wer vermittelt euch das Wissen?
Ihr werdet von ausgebildeten Umweltfachleuten unterrichtet.

Was braucht ihr?
Gummistiefel, Wetterjacke und Eltern oder Verwandte, die euch zu den Treffen bringen und wieder abholen.

Ansprechpartner


nach oben