Lange Nacht der Volkshochschulen20. September 2019, ab 16:00 Uhr in Grimma - kostenfrei!

2019 ist das große Jubiläumsjahr der Volkshochschulen. Die erste Adresse der Erwachsenenbildung wird 100 Jahre alt. Auch wir öffnen an diesem Tag in der VHS Grimma, Wallgraben 21 unsere Türen mit einem bunten Mix aus kostenfreien Mitmachangeboten, Workshops, Vorträgen.

Programm:

ab 16 Uhr

  • Stadtwanderung: Um 17 Uhr starten wir unsere Wanderung an der Klosterkirche in Grimma. In einer etwa einstündigen Führung erfahren Sie mehr über die architektonische Einbindung der Hochwasserschutzanlage in das historische Grimma. Anschließend unternehmen wir noch eine kleine Wanderung entlang der Mulde.
  • Curious Colditz Castle - Schlossführung auf Englisch: 16 bis 17 Uhr im Schloss Colditz
  • Kunsthistorischer Vortrag „Kubismus": Die Kunsthistorikerin Dr. Marianne Risch-Stolz nimmt Sie mit auf eine Reise durch eine der bedeutendsten Stilrichtung der Moderne. Ein kleiner Ausblick auf die weitere Entwicklung hin zur abstrakten Malerei rundet das Bild der Kunst zu Anfang des 20. Jahrhunderts ab. Beginn: 17:15 Uhr in der VHS, Wallgraben 21, Grimma
  • Vortrag „Meine Reise durch Europa": Kommen Sie mit Valeriya Korchagina auf eine Reise durch Europa. Geboren im russischen Jekaterinburg ist Frau Korchagina früh ins europäische Ausland gezogen, um ihren Weg zu finden. Dieser führte sie unter anderem nach Deutschland, über England und Frankreich und schließlich wieder zurück nach Deutschland. Dabei immer im Gepäck: Fremdsprachenkenntnisse und Neugier auf andere Kulturen. Zur Zeit lebt sie in Leipzig, arbeitet unter anderem als Übersetzerin und ist Kursleiterin für Französisch, Englisch und Russisch an der VHS Muldental. Beginn: 17:30 Uhr in der VHS, Wallgraben 21, Grimma, Raum 02
  • Schaudrechseln & Raku-Brand: ab 17.30 Uhr in der VHS, Wallgraben 21, Grimma
  • Sprachenstammtisch in Restaurant Atmosphäre: Sie haben Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch? Sie möchten diese gern in lockerer Runde ausprobieren? An unserem Sprachenstammtisch geben Ihnen unsere Moderatoren in den jeweiligen Sprachen genügend Anregung fürs Gespräch und stellen sich dabei auf Ihre Vorkenntnisse ein. Endlich können Sie sich selbst überzeugen, wieviel Sie schon bringen. Das ist Motivation pur! Vorherige Anmeldung erforderlich. Mindestverzehr im Restaurant 10 Euro. Von 17 bis 18:30 Uhr im Ristorante-Trattoria PANE & VINO II (Lange Str. 31-33) in Grimma
  • Bewerbungsmappen-Check: in der VHS, Wallgraben 21, Grimma
  • Weiterbildungsberatung zur Bildungsprämie: in der VHS, Wallgraben 21, Grimma

ab 19 Uhr

Amüsante Kurzgeschichten aus dem Buch von Bernd-Lutz Lange - vorgetragen von Mechthild Scrobanita, Schauspielerin am Landestheater Altenburg/Gera

Live Musik der Musikschule: Saal der Musikschule

Cuba - La vida es un carnaval: Endlich Internet! Bereits gestern sind wir in Holguín gelandet. Bei Dunkelheit verließen wir mit unserem Mietauto den Flughafen. 58 km bis Bayamo, der Geburtsstadt Céspedes. Normalerweise ein Katzensprung. "Fahrt nicht schneller als 30", rief uns Freddy hinterher. "In Kuba hat keiner Licht." Komisch, dachten wir. Wir waren doch letztes Jahr schon mal in Kuba, da fuhr jeder mit Licht... Jetzt wissen wir, warum. Wir sind im OSTEN. So begann unsere Reise im Oktober 2018. In diesem Diavortrag nimmt Britt Gappa Sie mit zu Menschen, die trotz vieler Probleme auch heute noch behaupten, dass das Leben ein Karneval sei. Kuba hat Tabakbauern, heiße Salsarhythmen, Rum und Oldtimer. Es wird spannend, es wird temperamentvoll und so ganz nebenher auch hier und da etwas Spanisch. Saal der Musikschule

Für ihr leibliches Wohl sorgt der Rote Hirsch.

Die Lange Nacht der Volkshochschulen ist Teil des Jubiläumsprogramms zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland und findet an diesem Abend erstmals bundesweit statt. Sie bildet den Auftakt zu einem Herbstsemester unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“.

Das Jubiläum geht zurück auf die Weimarer Verfassung, die erstmals den Anspruch auf Weiterbildung in staatlicher Verantwortung erhob. Darauf wollen wir an diesem Abend gemeinsam mit unseren Gästen anstoßen und außerdem ein Zeichen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt setzen.


nach oben