Anzeichen und Ursachen einer Kindeswohlgefährdung

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 10. September 2020 09:00–15:30 Uhr

Kursnummer 20G058EZ
Kursleitung Peggy Radtke
Datum Donnerstag, 10.09.2020 09:00–15:30 Uhr

Pausen nach Absprache

Anzahl Termine 1x
Entgelt 60,00 EUR
Ort Grimma, VHS
Wallgraben 21
Raum 20

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Das Ziel der Fortbildung ist es, gemeinsam mit Ihnen, Ihr Wissen zum Kindeschutz zu erweitern und zu reflektieren. Sie werden nach der Fortbildung sicherer im Erkennen, Beurteilen und im Vorgehen bei vermuteter Kindeswohlgefährdung sein.

Wir werden auf folgende Fragen eingehen:

- Was wird unter Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung verstanden?
- Welche rechtlichen Grundlagen gibt es?
- Welche Formen der Kindeswohlgefährdung gibt ist und woran kann mit diese erkennen?
- Was sind Ursachen und Gründe für grenzverletzendes Verhalten?
- Welcher Verfahrensablauf ist für Ihre Einrichtung notwendig?

Wir werden an Hand von Fallbeispielen Situationen vermuteter Kindeswohlgefährdung näher betrachten und Anhaltspunkte, Schutzfaktoren und das weitere Vorgehen erarbeiten. Sie werden nach der Fortbildung Kindeswohlgefährdungen gut erkennen und sicher handeln können und Netzwerkpartner und Hilfsangebote Ihrer Region kennen.

Zielgruppe:
Fachkräfte der freien und öffentlichen Jugendhilfe

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn ohne Angabe von Gründen möglich. Ab diesem Zeitpunkt ist das volle Entgelt zu entrichten.


nach oben