Die Maskenaffäre – Warum hat die deutsche Politik ein Korruptionsproblem?

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Mittwoch, 14. April 2021 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 21__101007
Dozenten Clara Helming
Markus Bergforth
Tobias Krone
Datum Mittwoch, 14.04.2021 19:00–21:00 Uhr
Entgelt kostenlos
Ort Web-Seminar

Kurs weiterempfehlen


Der link zur Einwahl ist:  https://www.edudip.com/de/webinar/die-maskenaffare-warum-hat-die-deutsche-politik-ein-korruptionsproblem/1145034


Als Regierungsparteien stehen CDU/CSU derzeit im Fokus der Aufmerksamkeit. Es geht um Geschäfte mit Maskendeals, die Mitglieder der Unionsparteien während des ersten Lockdowns zum eigenen Vorteil abgewickelt haben sollen, um zwischen Lieferanten und Käufern zu vermitteln. Die Hintergründe blieben lange Zeit unklar. Doch das Ausmaß der intransparenten Geschäfte wird erst jetzt erst nach und nach offengelegt. Ermittelt wird u.a. wegen des Verdachts der Bestechlichkeit von Mandatsträgern und Untreue. Als Konsequenz auf den Skandal hagelte es Austritte von Beschuldigten, viele legten zudem ihre Mandate nieder.
Doch der Schaden ist nun angerichtet.

Wieso erliegen Politiker:innen immer wieder den Beeinflussungen aus der Wirtschaft? Beziehungsweise warum verschaffen sich Politiker:innen immer wieder unlautere, persönliche Vorteile? Wir wollen uns diesen Fragen widmen, ohne dabei die Gründe vorschnell auf die vermeintliche „Gier und Machtsucht“ als vereinfachte Erklärung zu legen. Vielmehr wollen wir uns die Strukturen und Rahmenbedingungen der Politik anschauen, die eine solche Einflussnahme überhaupt ermöglichen. Wie kommt es zu Korruption?
Warum kommt es immer wieder zu solchen Skandalen? Welche Gefahr für die Demokratie geht von der Verbändelung zwischen Politik und Wirtschaft aus?

Darüber wollen wir diskutieren mit:
- Clara Helming – Campaignerin bei abgeordnetenwatch.de
- Markus Bergforth – Kreisvorsitzender der SPD im Landkreis Leipzig sowie Stadtrat in Brandis.
- Tobias Krone - Journalist und Landeskorrespondent des Deutschlandfunk in Bayern
Die Moderation hat Stephan Heuer (Sozialwissenschaftler).

Zum Format:
Die Veranstaltung ist Teil des Politischen Talks - regelmäßiger Austausch über das, was anliegt. In Corona-Zeiten bringen wir wöchentlich Menschen aus der Region über kontroverse Themen digital miteinander ins Gespräch. Denn Debatte ist gerade jetzt wichtig und notwendig. Wenn Sie Ideen für Themen haben, schreiben Sie uns an.

Hinweise zur Anmeldung und Durchführung:

Bitte melden Sie sich zur Onlineveranstaltung zunächst hier bei der VHS an (Kurs in den Warenkorb legen etc.). Der Zugangslink wird Ihnen vor Beginn der Veranstaltung zugesendet.

Für die Anmeldung beim Webanbieter Edudip müssen Sie nur einen Namen und eine E-Mail-Adresse hinterlegen. Ihr Name ist dann auch für die anderen Teilnehmer:innen sichtbar, die E-Mail-Adresse nicht.
Sollte dies Ihr erstes Edudip-Seminar sein, hier ein Link zu einem Artikel, der die wichtigsten Funktionen kurz erklärt:  https://www.edudip.com/blog/als-teilnehmer-im-webinarraum-alle-funktionen-im-ueberblick/
Über die Online-Plattform können Sie Fragen an die Moderation der Veranstaltung übermitteln, die ausgewählte Fragen im Gespräch mit den Expert:innen aufgreift. Bitte beachten Sie, dass die Übertragungsqualität von der bei Ihnen verfügbaren Internet-Bandbreite abhängt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


nach oben